Neues vom Beckerchor

Wo man singt da lass dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder. Leider haben böse Viren auch keine Lieder und nehmen keine Rücksicht auf anständige Sänger.

 

Um hier die Gelegenheit zu ergreifen und einigen Gerüchten, die im Umlauf sind, entgegen zu wirken:

 

Den Chor der Brauerei Becker gibt es immer noch. Leider können wir wie alle anderen Chöre in dieser Pandemie-Zeit keine geregelten Singstunden oder gar Auftritte absolvieren.

 

In einer Vorstandsitzung vom 14.06.2021, die unter den bestehenden AHA Regeln abgehalten wurde, hat der gesamte Vorstand einstimmig beschlossen, weiterhin unter den aktuell noch gültigen Bestimmungen der Behörden, keine Singstunde abzuhalten. Wie der 1. Vorsitzende Hans Weidmann hinweist: "In unserem Proberaum können wir Coronabedingt nicht mit allen Sängern gleichzeitig eine Singstunden ahbalten um zu Proben".

 

Wir hoffen alle, dass in den nächsten Wochen sich die Bestimmungen soweit lockern, dass wieder ein geregelter Singbetrieb möglich sein wird.

 

Es macht allen Sängern einfach großen Spaß zusammen proben zu können.

 

Corona ist eine Infektion der Atemwege, die ausgeatmeten Aerosole werden gerade beim Singen sehr stark verbreitet.

 

Der Chor der Brauerei Becker wünscht allen Sänger, Mitgliedern und Freunden alles Gute.

 

Bleibt alle gesund, denkt Positiv und bleibt Negativ.

 

Hans Weidmann, 1. Vorsitzender Beckerchor und gesamter Vorstand.

 

 

Beckerturm ade!

Seit Gründung des Chors 1935 war das Gelände der Brauerei Becker in St. Ingbert das Domizil des Chors, das letzte Jahrzehnt in St. Ingberts Industrie-Denkmal und Wahrzeichen Beckerturm. Eine tolle Adresse, die unsere Verbundenheit mit der ehemaligen Brauerei und unser Selbstverständnis als Träger der heimischen Industriekultur dokumentierte.

 

Das Leben im Denkmal Beckerturm hatte aber auch Schattenseiten: Der Betonbau ist einfach nicht wirtschaftlich beheizbar, und aus Denkmalschutzgesichtspunkten und vielerlei baurechtlichen Gründen auch nicht "wohnlich" herzurichten.

Wir haben uns  daher schweren Herzens nach einem anderen Probenraum umgesehen und sind schließlich in der ehemaligen Wiesentalschule im Stadtteil Rohrbach fündig geworden.

 

 

 

Zum 1. April sind wir umgezogen.

Die Möbel sind drin.

An der Ausschmückung, der Gemütlichkeit und den Kleinigkeiten, welche die Identitätsfindung ausmachen, arbeiten wir noch.

Unsere aktuellen TERMINE

 

    

UNSERE "NEUE" CD

Wir hatten bislang immer betont, dass wir im Lauf der letzten Jahrzehnte 7 CDs mit einer Auswahl von 121 unserer schönsten Lieder aufgenommen haben; mittlerweile wird von Liebhabern des Chors immer wieder die Gesamtausgabe dieser 7 CDs verlangt (bieten wir zum Sonderpreis 50 € an).

 

 

 

Jetzt kommt eine weitere CD hinzu.   Keine Neuaufnahme, sondern eine elektronisch „aufgemöbelte“ Version unserer allerersten Langspielplatte, die wir aus Anlass des 100jährigen Bestehens der Brauerei Becker 1977 aufgenommen haben. Aus einer der letzten vorhandenen LPs haben wir im Profi-Studio die Aufnahmen aus dem Jahr digitalisieren und elektronisch von Kratzern, Knacken und Rauschen „reinigen“,  mit modernen digitalen Verfahren auf heutigen Audio-Standard bringen und auf CD brennen lassen. CD-Cover und Label entsprechen dem Original.

 

Auf der CD sind Beckerchor-Klassiker zu hören: „Leinen los“, „Kad si bila mala, mare“, The Lily of the Valley, „Die Kneipe am Moor“, „Adelita“, „Wo es Mädchen gibt, Kameraden“, „Es klingt ein Lied“, Wenn ich ein Glöcklein wär“, „Die zwölf Räuber“ (mit dem unvergessenen Alfred Fritz als Solist) und „Kosakenpatrouille“.

Die CD wurde in einer limitierten Auflage hergestellt. Bei Interesse bitte an einen unserer Sänger wenden oder per mail an jarolimek.beckerchor@gmx.de.

 

Unvergessliche Eindrücke: Unsere Konzertreise nach Riga 2017

Am 23. Mai starteten wir zu einer 5tägigen Konzertreise nach Riga in Lettland. Unser Lufthansa-Linienflug brachte uns schnell in die baltische Metropole. Noch am selben Abend gestalteten wir ein Konzert im schönsten Saal der Stadt Riga, der "Kleinen Gilde" im Herzen des Weltkulturerbes Rigaer Altstadt: https://www.liveriga.com/de/1193-die-kleine-gilde

 

Alles passte zusammen: der beeindruckende Konzertsaal, der Chor - begleitet von Roland Quirin (Akkordeon) und Andreas Peifer (Trompete) trotz Reisestress in Höchstform, ein Publikum, wie man es sich nicht besser wünschen kann: andächtig und bewegt lauschend bei romantischen Liedvorträgen, und temperamentvoll mitgehend, schunkelnd und mitklatschend bei der Beckerchor-eigenen Unterhaltungsmusik. Ilze Garda, Vorsitzende des Verbandes der Deutschen in Lettland, hat in charmanter Weise die Moderation von Bernd Jarolimek ins Lettische übertragen. Und: Blumen und Pralinen aus dem Publikum für Chorleiter Everard Sigal und die Solisten (Hermann Diehl, Horst Kastel) - das war für uns neu, der ganze Konzertablauf und die Gespräche und Kontakte nach dem Konzert machten unseren Auftritt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

UNVERGESSLICHE EINDRÜCKE - KONZERTREISE RIGA

 

 

LATVIABEERFEST 2017:

30 Brauereien, 200 Biersorten: Das größte Bier-festival im Baltikum im Vermanes-Park in Riga

Als Brauereichor muß man das erlebt haben. Freude am Biergenuss, regionale kulinarische Spezialitäten, Musik und Unterhaltung. Ein ganzer Park am Rande der Rigaer Altstadt war Schauplatz dieses außergewöhnlichen Festivals. Der Beckerchor mit seiner gewachsenen Beziehung zum Thema Bier war dabei. Von der großen Hauptbühne gab der Chor ein Konzert mit einer Mischung aus Unterhaltungsliteratur und Specials zum Thema Bier - das ganze live übertragen über den Festival-Radiosender "Beer FM".